08.02.2020

Auch im letzten Jahr hat das SR-Team in Zusammenarbeit mit der Magni-Kirche zum Ausklang des Kalenderjahres 2019 eine Spendenaktion durchgeführt. Unter Beteiligung aller Klassensprecher/innen ist die Wahl der Organisation, an die sich unsere Spende richtet, auf das „Deutsche Rote Kreuz“ und die „SOS Kinderdörfer“ gefallen.

Das „Deutsche Rote Kreuz“ ist ein Verein, der sich in über 60 Ländern dafür einsetzt, medizinische Grundversorgung zu ermöglichen. Angefangen mit der Bereitstellung von sauberem Trinkwasser über die Ausbildung von Personal in Krisengebieten bis zur Aufklärung der Zivilbevölkerung. Im Gegensatz zu den „SOS Kinderdörfern“ ist es vollkommen unabhängig von den Mitteln staatlicher Institutionen und wird zu 96 % privat finanziert.

Die „SOS Kinderdörfer“ setzen sich global dafür ein, Kindern ein sicheres Zuhause zu bieten, in Kriegsgebieten, wo man Waisenkindern ein Zuhause gibt, aber auch in Industrienationen, wo man sich um Kinder kümmert, die unter sozialer Verwahrlosung leiden.

Beide Organisationen bekommen jeweils 245 Euro. Wir danken diesen Verbänden dafür, dass sie aus Geld, einer so abstrakten Währung, von der zumindest die meisten hierzulande genug haben, greifbares Glück und Verbesserung schöpfen können.

Ebenso gilt der Dank allen, die während des Weihnachtsgottesdienstes gespendet haben.

Lukas Wallerath

SR-Team